Vondelingenplaat

Vondelingenplaat

Seit dem Jahr 2000 hat Reko seinen Sitz auf der Vondelingenplaat in Rotterdam. Dieser Standort liegt strategisch im Zentrum des Mainport Rotterdam und ist sowohl über Straße wie auch auf dem Wasserweg sehr gut erreichbar.

Vondelingenplaat

Der größte genehmigte, integrierte Verarbeitungsstandort der Niederlande für mineralische Abfälle.
Auf dem 33 Hektar großen Gelände finden Sie unsere Hauptaktivitäten: eine Brechanlage für die Produktion von Granulaten, eine thermische Reinigungsanlage für das Reinigen von teerhaltigem Asphalt (TAG) und eine WKK-Anlage für das Erzeugen von Elektrizität aus Restwärme. Der Steinbrecher und die thermische Reinigungsanlage gehören zu den größten ihrer Art.

VondelingenplaatGroße Kapazität
Die Kapazität dieses Standorts ist beeindruckend. Der maximal zulässige Vorrat an Materialien beträgt 5,25 Millionen Tonnen. Damit können wir nahezu alle logistischen Aspekte umsetzen. Der Steinbrecher hat eine Kapazität von 1,75 Millionen Tonnen pro Jahr. Die thermische Reinigungsanlage, die 2006 ihren Betrieb aufgenommen hat, verfügt über eine Reinigungskapazität von gut 750.000 Tonnen pro Jahr. Dank des vorhandenen Lade- und Entladekais, mit einer Länge von 530 Metern, ist es sowohl für See- wie für Binnenschifffahrtschiffe möglich, Granulate und Materialien zu laden und zu entladen. Die WKK-Anlage kann pro Stunde 5 MW an Elektrizität produzieren und deckt neben unserem eigenen Bedarf auch den Bedarf einiger Unternehmen in unserer näheren Umgebung mit grünem Strom.

Asphaltzentrale
Am Standort Vondelingenplaat gibt es auch eine Asphaltzentrale (APRR) für die Produktion von heißem Asphalt für den Straßenbau. Diese Zentrale produziert verschiedene Sorten Asphalt. Aufgrund der Anwesenheit dieser Zentrale lassen sich erhebliche für die Umwelt gesunde Vorteile erzielen. Und zwar weil Reko diverse Granulate produziert, die direkt für die Produktion von neuem Asphalt verwendet werden können. So ist es möglich, dass das was heute als teerhaltiger Asphalt angeliefert wird, bereits am nächsten Tag gereinigt ist und in neuem Asphalt zur Anwendung kommt. Dies alles unter Einsatz des Stroms, der aus dem alten Asphalt erzeugt wird. Also auch für die APRR gilt „von Abfall zu Grundstoff; gemeinsam mit Ihnen die richtige Recycling-Kombination”.